Grausames Erbe

Seit 18 Jahren lebt Petty wie eine Gefangene in ihrem Zuhause.

Ihre Tage werden durch eintönige Arbeit auf dem einsamen Schrottplatz und knallhartes Überlebenstraining bestimmt- alles nur zu ihrem Wohl, wie ihr Vater betont.

Doch sein eiserner Griff besteht auch über den Tod hinaus. Getrieben von einem unglaublichen Verdacht, macht sich Petty auf dei Suche nach Ihrer Vergangenheit und befindet sich plötzlich auf der Flucht vor der Polizei. Wie gut, dass ihr Vater sie auch für solche Situationen ausgebildet hat...

 

Ich muss zugeben das ich dieses Buch einige Zeit liegen hatte bevor ich es endlich in die Hand nahm und gelesen habe. Ich hab dieses Buch bestellt nach dem ich den Klappentext gelesen hatte, als es dann hier war hatte ich keine Motivation mehr dieses Buch zu lesen.

Nun hab ich es in nicht mal zwei Tagen durchgelesen. Nach den ersten 2 Kapiteln war ich in seinem Bann und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Die Geschichte beginnt mit dem Tod von Pettys Vater. In den ersten beiden Kapiteln erzählen die zwei Hauptcharaktere die Geschehenisse aus ihrer sicht, und man schliesst Petty sowie auch Dekker sofort in sein Herz und möchte unbeding wissen wie es mit den beiden weiter geht. Den Verlauf ihrer "Beziehung" sieht man schnell vorher.

Petty erfährt nach dem Tod ihres Vaters bei der Testamentseröffnung das sie 1 Mio. Dollar erbt, jedoch hat ihr kontrollsüchtiger Vater an dieses Erbe Bedingungen geknüpft die sie so nicht aktzeptieren kann. Aber bleibt ihr eine Wahl!?

Die Geschichte nimmt zwei mal eine komplette Wendung und ich fand dies mega Spannend, ich wollte Petty am liebsten anbrüllen das die sich anders entscheidet, aber dann wäre es ja nicht mehr Spannend.

 

Von mir gibts hier eine absolute Leseempfehlung!

 

5 von 5 Bohnen

 

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Es beginnt am siebten Tag

Erst dein Kind, dann Du...

Die Rechtsamwältin Julia möchte sich von ihrem Mann Brian trennen.

Kurz darauf der Schock, ihre fünf Jährige Tochter Anna verschwindet vor der Schule und der Alptraum beginnt. Wo ist das Kind, wurde sie entfürt? Wurde ihr etwas angetan. Der Alptraum einer jeden Mutter!

 

Dieses Bucht hat mich sofort in den Bann gezogen. Es ist unterteilt in 2 "Geschichten" denn als die kleine Anna wieder auftaucht, beginnt der wirkliche Alptraum.

Den ersten Teil des Buches habe ich wirklich verschlungen, spannend, gut geschrieben, tolle Charaktere wenig Bla Bla.

Im 2. Teil wiederholen sich dann relativ oft die Erzählungen der Vergangenheit, die Seiten werden gefüllt mit für mich unwichtigen Informationen über die Personen und es wurde langatmig zu lesen.

Die letzen Seiten hatten es dann jedoch wieder insich und mein Mann musste mich des öfteren ermahnen doch meinen Mund beim lesen zu schließen.

Ich hätte diese Wendung der Geschichte so nie erwartet. Also eine ganz starke Geschichte die aber um gut 40-50 Seiten gekürzt werden könnte.

 

Steht ihr auf Psycho-Thriller, dann ist dies euer Buch.

 

Wir bergeben 3,5 von 5 Bohnen

Blutige Fesseln von Karin Slaughter

Ich bin seit Jahren Slaughter Fan!

Nach Jeffreys Tod jedoch war ich mir nicht sicher ob ich noch weitere Bände lesen möchte oder nicht. Aber so ganz kam ich nicht los, da ich die anderen Charaktere viel zu sehr mag. Ich habe bisher auch kaum einen Schriftsteller gefunden der mich so mitreißt und in den Bann zieht. Von der ersten Seite an bin ich von den Büchern von Karin Slaughter gefesselt und kann sie kaum aus der Hand legen, so war es dann auch mit "Blutige Fesseln".

Ich war soooo froh Nachricht vom Verlag zu erhalten das ich dies Buch zur Rezension lesen darf und dies somit als eine der ersten in den Händen zu halten.

Trotz den 2 RoKa Bohnen hatte ich auch dies Buch in nur wenigen Tagen durch. Es ist einfach wieder ein Typische Slaughter, Spannung von Satz zu Satz und Details so wie man es gewohnt ist.

Ich mag die Verknüpfung von Will Trent und Sara Linton, als diese vor einigen Bänden begann war ich Feuer und Flamme für diese Beziehung. Beide haben eine nicht ganz so einfache Vergangenheit und passen in meinen Augen ganz toll zusammen.

Ich mag auch die anderen Charaktere wie Amanda und Faith sehr, was ich jedoch von Angie nicht behaupten kann.

 

Bei der Geschichte jedoch werde ich hier nicht ins Detail gehen, da jeder selbst in der Lage ist den Klappentext zu lesen und ich nichts vorweg nehmen möchte.

Ich kann nur sagen wer die anderen Bände gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben, und auch wer keine Erfahrungen mit Karin Slaugter hat wird dieses Buch mit Spannung lesen. Man muss nicht unbedingt die Vorgeschichten kennen, da in jedem Buch die wichtigsten Details wiederholt werden.

 

Von uns erhält dieses Buch 5 von 5 Bohnen

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katharina Galic