Zahnende Babys

Wer kennt es nicht, es sind alles Phasen.

Sind die 3 Monatskoliken überstanden beginnen auch bald die anderen Wehwehchen. Erst schiessen die Zähne in den Kiefer ein, was bei den meisten Babys noch relativ problemlos über die Bühne geht.

Doch dann auf mal ist das Baby nicht wieder zu erkennen und unausstehlich. (Trifft natürlich auch nicht für alle zu)

 

Uns hat es bei Roka Bohne 2.0 die letzten Tage hart getroffen.

Schreien, Fiebern über 40° und extrem anhänglich. Bei Roka Bohne 1 waren die Schneidezähne auch ein Problem, jedoch nicht mit so viel Fieber, und da er eh von Geburt an viel geschrien hat, war es nun nicht soooo die Umstellung.

 

Das meiste kann man "wegkuscheln" aber mit einem kleinkind oder gar mehr Kindern im Haushalt kann man nicht 24 Std, auf der Couch sitzen.

 

Doch was hilft gegen das eigentliche Zahnen, oder vielmehr was könnte helfen?! Denn wie bereits erwähnt, eine Bedienungsanleitung für Babys gibt es nicht jedes ist individuell.

 

Nun wir haben hier mal ein paar Sachen für euch raus gesucht.


1. ein gekühlter Beißring (nicht gefroren!) wirkt auf jeden Fall beruhigend, kann das Baby schon sitzen kann man ihm auch ein trockenes Brötchen geben, damit kann es dann seinen Kiefer bearbeiten.

 

2. Osanit Zahnungskügelchen oder Osa Zahnungsgel dies ist ein Homöopathisches Arzneimittel bei Zahnungsbeschwerden. Die Kügelchen kühlen sogar etwas im Mund.

 

3. Viburcol Zäpfchen, auch diese sind Homöopathisch, wirken gegen Schmerzen und Fieber und sollen etwas zur Entspannung beitragen.

 

4. Dentinox Gel frei Verkäuflich auch im Supermarkt oder der Drogerie des Vertrauens, jedoch hier enthalten Betäubungsmittel, wer es sich selbst mal auf die Zunge geschmiert hat merkt deutlich das diese Taub wird. Babys soll man dies mich vor einer Mahlzeit geben.

 

5. Ben u Ron Zäpfchen Chemische Schmerzmittel die auch Fiebersenkend wirken. Gibt es hier, wenn nichts mehr geht, und alles andere nicht half.

 

Aber wer Kinder hat weiß das Zahnen sich nicht nur im Mund, sondern meist auch in der Windel abspielt. Das Zahnen bewirkt das der windelinhalt eine säure entwickelt die die zarte Babyhaut angreift.

 

Auch hier haben wir ein paar Tipps zusammengetragen.

 

1. den Po mit Kompressen aus schwarzem Tee abtupfen.

 

2. keine Feuchttücher mehr verwenden, lieber klares Wasser.

 

3. viel Windelfrei strampeln lassen.

 

4. Heilwolle in die Windel.

 

5. Creme mit Aloe Vera (hilft bei uns sehr gut)

 

Ich bin gespannt wie das Zahnen hier weiter geht, denn bei Roka Bohne 1 haben wir nach den Schneidezähnen nichts mehr gemerkt, die anderen zähne waren irgendwann einfach da.

 

Ich hoffe wir konnten euch etwas helfen.

 

Solltet ihr noch weitere Tipps haben, gern in den Kommentaren gesehen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Britta P. (Donnerstag, 19. Januar 2017 09:39)

    Ich habe mehrere Mama´s im Bekanntenkreis die ihren Babys Bernsteinketten geholt und um den Hals gemacht hatten und die Babys haben anstatt auf einem Beißring auf Veilchenwurzeln gekaut.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katharina Galic